Kai Hellmich Schwitzhütte Feuerstelle

Die Zeremonie der schamanischen Schwitzhütte: Reinigung, Heilung und Transformation

Die schamanische Schwitzhütte ist eine ur-alte heilige Zeremonie zur Reinigung, Heilung und Transformation. Sie hat es in „allen“ alten Kulturen auf allen Teilen der Erde gegeben, auch bei unseren germanischen und keltischen Vorfahren. Sogar die Inuit hatten sie. Die Form und die Art der Durchführung können sehr unterschiedlich sein, und doch haben sie alle Elemente gemein: Es ist ein Ritual der körperlichen, geistigen und energetischen Reinigung, bei dem Altes geht, um Platz für Neues zu schaffen. Es ist ein Raum, in dem gesungen und gebetet wird und in dem die Gebete gerichteter und „wirksamer“ zu sein scheinen. Es ist ein Raum, der auf wundersame Weise das eigene Leben kondensiert und sich uns als Spiegel präsentiert. Es ist ein Raum, an dem die gewohnten Grenzen schwinden und wir mit etwas Größerem verschmelzen, zu etwas Größerem werden.

Die rituelle Verschmelzung von weiblichen und männlichen Ur-kräften

Es ist das uralte Ritual der Hochzeit aus dem Weiblichem und dem Männlichem. Auf epischer Ebene verschmelzen die männlichen Samen in Form der rot glühenden Steine mit dem Schoß von Großmutter Erde in Dunkelheit, Feuchtigkeit und Wärme. Es ist ein Tanz der vier Elemente: Feuer, Wasser, Erde und Luft. Ein Tanz für die Harmonie von männlichen und weiblichen Anteilen. Auch ein Teil von dir wird mit der Großen Mutter verschmelzen, uralte Verbindungen erwachen wieder zum Leben.

In diesem Prozess begegnest du dir selbst nackt und ungeschminkt. Aus diesem alchemischen Prozess entsteht Heilung und Transformation. Altes und krankes geht, damit etwas neues geboren werden kann. So geschieht es in allen natürlichen und auf Balance ausgerichteten Systemen: das Alte stirbt und nährt neue Formen des Lebens. So geschieht es auch in der Cabana auf wunderbare Weise.

Ich nenne die schamanische Schwitzhütte auch gerne Cabana, da ich die Lehre und Einweihung von einer brasilianischen Meisterin empfangen habe. Für mich ist es eine besondere Zeremonie, die ich liebe. Sie eröffnet für mich und viele andere Räume, die sehr unerwartet sein können. Für mich ist es eine großmütige Heilerin und Lehrerin, eine lebendige, archaische Wesenheit, die ich zutiefst respektiere und die uns viel geben kann, wenn wir es zulassen.

 

Bitte bringe folgendes mit:

  • dem Wetter angemessene Kleidung
  • Trommel, Rassel
  • Kraftobjekt, deine Lieblingskräuter für das Bad
  • Schmuck und Schönheit für den Altar
  • 2 Handtücher, evtl. Bademantel und Sitzunterlage
  • reichlich alkoholfreies Getränk (Wasser, Tee, Saft, …) für vor und nach der Hütte
  • vegetarisches Fingerfood zur Stärkung danach
  • Energieausgleich – kleines Geschenk für den Firechief
  • das Seminarentgelt in bar

 

Falls du folgende Voraussetzungen hast, kannst du leider nicht an der Heilungs- und Reiningungsreremonie teilnehmen:

  • akute Herz- und Kreislauferkrankung
  • Psychische Instabilität
  • starke Angststörung oder Psychose

Im Zweifelsfall sprich mich bitte auf jeden Fall frühzeitig an. Wir werden individuell entscheiden.

 

Ich freue mich, wenn du mit uns im Kreise der Brüder und Schwestern sitzt und ich für dich und uns in den Dienst treten kann. Es ist für mich eine große Ehre.

Für alle meine Verwandten, für eine heilere Welt.

 

P.S.: Es ist gut für deinen Prozess, wenn du an diesem Tag nicht viel isst und auf tierische Produkte, insbesondere auf Fleisch verzichtest.
Danke

Datum
29.02.2020
Veranstaltungskategorie
Schwitzhütte
iCal
Kosten
€ 80,-
Übernachtung
nein
Verpflegung
selbstversorger
Veranstaltungsort
Licht- und Luftbad Witten
Egge 2
58453 Witten
Deutschland
Leitung
Kai Hellmich