fbpx

Vergebung befreit

Setze gebundene Energie frei, die du für dein Leben schöpferisch nutzt.

Es ist so leicht, sich in Dramen zu verstricken, sich in Verurteilungen und Vorwürfen zu ergehen. In Gedanken von »Das werde ich dir nie verzeihen!«, »Du hast mich ungerecht behandelt. Das wirst du mir büßen!«. »Das habe ich echt verbockt. Ich bin es nicht wert !« Kennst du das auch?

Bei dir ist das nicht so? Dann mache einmal folgendes Experiment: ziehe dich für eine halbe Stunde oder länger zurück und beobachte deine Gedanken. Oder besser noch: schreibe sie auf. Tue es ohne zu zensieren oder weichzuspülen.

Was denkt es in dir? Ist da nur Licht, Liebe und Schönheit? Oder ist der innere Kritiker sehr stark, der bewertet, herunterputzt und verurteilt: Andere und vor allem dich selbst? Hängst du in alten Geschichten fest?

Es tut mir Leid. Bitte verzeihe mir. Und ich verzeihe auch mir. Ich liebe mich und ich liebe dich. Danke.​

nach Dr. Len

›Schimpf‹ und ›Schande‹ machen unfrei

Unsere Art, wie wir denken und fühlen, bestimmt zu einem großen Teil die Qualität unseres Lebens.

Negative und trennende Gedanken verbrauchen Lebensenergie. Und fast schlimmer noch: Unser Denken und Fühlen bestimmen nicht nur, wie wir reden und handeln. Es ist die Grundlage dafür, wie wir uns und unsere Welt sehen und sie erschaffen.

Das klingt vielleicht philosophisch, aber das, was es in uns denkt und fühlt, bestimmt rein physiologisch unser Befinden. Denn Gedanken erzeugen Gefühle, erzeugen Hormone und Neurotransmitter, – die unseren Körper auf genau diese ›Wirklichkeit‹ einstellen.

Vergebung befreit dich​

Die gute Nachricht: Wir können diese Glaubensmuster, – also das, was es in uns denkt, – aktiv beeinflussen. Wir können uns davon befreien.

Wir können die Bindungen an belastende Erlebnisse lösen – und setzen damit nicht nur die darin gebundene Energie frei. So bist du in der Lage, deine Welt ein Stück freier zu gestalten. Du hörst auf, die Vergangenheit in die Zukunft zu übertragen.

Du befreist dich aus zehrenden Bindungen und von destruktiven Mustern. Vergebung ist dabei ein wichtiger Schritt!

Das Seminar

Genau das machen wir in diesem Seminar.

In einer sehr persönlichen und vertrauensvollen Atmosphäre erkennst du Bindungen, die dir Lebenskraft nehmen und dich unfrei machen. Du wirst dir Verstrickungen gewahr, die dich in der Vergangenheit halten, in alten Wunden und Versprechen.

Du wirst dir dieser Muster gewahr und erkennst, dass du kein Opfer bist. Dass du selbst einen Beitrag dazu geleistet hast. Willst du es wandeln, ist jetzt die Zeit gekommen, die Verantwortung dafür zu übernehmen und eine andere Entscheidung zu treffen.

 

Du sagst Dank und vergibst dir und allen Beteiligten. Du lässt los, damit die Muster und Verstrickungen in etwas Lichtvolles gewandelt werden können.

Wir arbeiten mit dem hawaiianischen Vergebungsritual Ho’oponopono und anderen sehr kraftvollen ›Hilfsmitteln‹ wie der schamanischen Schwitzhütte und dem Sandpainting der Navajo.

Du bist bei dieser sehr tiefen Arbeit gestützt und getragen von deiner Absicht, der Kraft der Gruppe und von vielen Jahren der Erfahrung von Johanna und Kai.

Gruppengröße:    10 – 14 Personen

Termine:   xx.xx bis yy.yy 2023

Investition:  x0€*

Übernachtung: vor Ort

Leitung: Johanna Tiefenbeck und Kai Hellmich

* Es fallen weitere Kosten für Übernachtung und Verpflegung an, die gesondert mit dem Seminarbetrieb verrechnet werden.